Thermografie

ThermografieBei der Thermografie wird das unterschiedliche Abkühlverhalten von Baustoffen zur Auffindung von Wärmebrücken genutzt. Die zu untersuchende Oberfläche wird mittels einer Thermografie betrachtet. Die durch die Oberfläche transportierte Wärme wird von der Kamera erfasst und in elektrische Signale umgewandelt. Das Bild kann dann auf dem Monitor bzw. Computer angezeigt und ausgewertet werden. Gerade jetzt, in der kälteren Jahreszeit, bietet sich die Gelegenheit, Wohngebäude mit einer Wärmebild-kamera auf Energieverluste überprüfen zu lassen. Man kann nicht ausreichend gedämmtes Mauerwerk gut erkennen, sowie sehr viele Bauteile mit Wärmeverlust. Undichte Fenster und Rahmen, mangelhaft gedämmte Rollladenkästen, Rohr­ und Heizungsleitungen werden sichtbar. Man erkennt nicht ausreichende Dämmung in Dachstühlen. Eine thermographische Untersuchung sollte immer am Anfang einer Energieberatung erfolgen.

 

Vorteile der Thermografie:

Gerne stehen wir auch dem Heizungs- und Sanitärfachbetrieb mit unserer Kamera zur Verfügung z. B. zur Ortung einer Leckage in der Fußbodenheizung.